Wie gefährlich ist die Gegend um Forum und Stadtpark? – „Würde dieses Gebiet bei Dunkelheit meiden!“

Schlagzeilen der örtlichen Presse im Jahr 2014 wie „Wieder Schülerin im Stadtpark überfallen“, „Raubtat im Stadtpark am hellen Tag“ und erst vor wenigen Tagen „Wieder Überfälle am Forum und in Opladen“ haben Ex-Bürgermeister und Ratsmitglied Friedrich Busch dazu veranlasst, sich am Donnerstag  vor Ort ein genaueres Bild über eine mögliche Gefahrenlage zu machen, jeweils gegen 18:00 Uhr im Hellen und gegen 20:00 Uhr bei Dunkelheit.

Busch: „Der Forums-Vorplatz ist in die Jahre gekommen. Die Beton- und Asphalt-Wüste macht einen ungastlichen Eindruck. Das Areal um die beiden Sitzflächen vermittelt für den normalen Fußgänger subjektiv wenig Sicherheit, weil die Übersicht fehlt. Der Vorplatz war um 20:00 Uhr ausreichend ausgeleuchtet. Auffallend allerdings, dass trotz Dunkelheit sich mehrere Personen, die nicht näher auszumachen waren, auf den Sitzflächen befanden. Auch die Bahnunterführung ist noch ausreichend beleuchtet. Danach verändert sich die Situation allerdings dramatisch: Hinter der Unterführung mit Beginn des Stadtparks geht man quasi im Dunkeln, wenn man den Fußweg geradeaus nimmt, der rechts an der Doktorsburg Richtung Rathenaustraße führt. Ich war überrascht, dass doch einige wagemutige Personen, auch junge Frauen, diesen Weg vom Forum kommend eingeschlagen haben.“

Fazit:

  • Das Gebiet um Forum und Stadtpark ist wegen der Unübersichtlichkeit als Angstraum einzustufen. Nach Aussage der Polizei wird der angesprochene Bereich nicht als „Gefahrenort“ geführt.
  • Der private Sicherheitsdienst der Stadt Leverkusen muss Präsenz zeigen. Nach Polizeiangaben wird das Areal um den Stadtpark und ums Forum in Augenschein genommen.
  • Grundsätzlich sollte bei einer Stadterneuerungsmaßnahme auch der Vorplatz am Forum in Angriff genommen werden.
  • Auf jeden Fall sollte bei Dunkelheit der o.a. Weg durch den Stadtpark nicht genommen werden.