19.06.2024: Anfrage zdA Rat: Sicherheit Kinderspielplatz Düsseldorfer Straße/Im Kalkfeld

Anfrage z.d.A. Rat: Sicherheit Kinderspielplatz Düsseldorfer Straße/Im Kalkfeld

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

bitte beantworten Sie unserer Fraktion folgende Fragen über z.d.A. Rat:

Der Stadtbezirk II hat in seiner Sitzung am 23.04.2023 einstimmig den Neubau eines Kinderspielplatzes auf der Freifläche Düsseldorfer Straße/Im Kalkfeld beschlossen. Die für den Bau des Kinderspielplatzes vorgesehene Grünfläche zeichnet sich durch einen überalterten Baumbestand aus. Die Rasenfläche der Parkanlage wird vornehmlich als Hundewiese genutzt, den schmalen Fußweg nutzen Schüler/innen, Fußgänger/innen und Fahrradfahrer/innen der angrenzenden Wohnsiedlungen.

Am Samstag, den 15.06.2024, vermutlich in den frühen Morgenstunden, stürzte die Krone eines ca. 20 m hohen Baumes aufgrund von Sturmböen auf die Rasenfläche. Zahlreiche abgebrochene Äste hatten sich im Baum verkeilt und drohten herabzustürzen. Durch einen Anruf eines Bürgers alarmiert, rückte die Leverkusener Feuerwehr gegen 15:00 Uhr mit Großgerät an und beseitigte in einer fast zweistündigen Aktion die von dem Baum ausgehenden Gefahrenstellen (siehe Fotos).

  1. Wie stellt die Stadt Leverkusen in Zukunft sicher, dass von dem alten Baumbestand keine Gefahr ausgeht und der Park gefahrlos genutzt werden kann?
  2. In der Vorlage Nr. 2024/2715 ist in der Begründung zur Errichtung des Kinderspielplatzes zu lesen, dass aufgrund des zu erhaltenden Baumbestandes drei punktuelle, kreisförmige Spielflächen errichtet werden sollen, die sich um die vorhandenen Bäume schlängeln.
  3. Wird es trotz des durchaus „dramatischen Vorfalls vom 15.06.2024“ bei der vorgesehenen Planung bleiben oder wird der Vorfall zum Anlass genommen, eine Neuplanung des Kinderspielplatzes vorzunehmen?
  4. Wie oben ausgeführt, wird die Rasenfläche von vielen Hundebesitzer/innen als Hundeauslauffläche genutzt. Wird es nach Fertigstellung des Kinderspielplatzes weiterhin möglich sein, Hunde auf einem begrenzten Bereich der Rasenfläche auszuführen?

Jörg Berghöfer, Fraktionsvorsitz

Friedrich Busch, sozialpolitischer Sprecher